„Wiesndays“ Alsfeld mit Münchner Zwietracht und Trenkwalder



Alsfeld – Von Svenja Müller – Tolle Bands, bayrische Spezialitäten und eine gemütliche Atmosphäre – erstmals finden von Freitag, dem 8. bis Sonntag, den 10. September die „Wiesndays“ von Seven Days Catering in der Hessenhalle in Alsfeld statt. Sie sind die Fortsetzung bzw. die Erweiterung der bisherigen Alsfelder Wiesn.  Am Freitagabend spielt die Münchner Zwietracht und am Samstag rocken die Trenkwalder ab. Der Vorverkauf startet am 15. März.

Bereits im vergangenen Jahr hatte das Eichenzeller Catering Unternehmen Seven Days die Bewirtung der Alsfelder Wiesn übernommen. In diesem Jahr richtet das Team nun die Veranstaltung in eigener Regie und unter neuem Namen aus. Das gaben Seven Days Geschäftsführer Florjan Kamberi und der Geschäftsführer der Hessenhalle, Christian Schmidt, bei einer Pressekonferenz am Donnerstag bekannt. „Im Großen und Ganzen wird das Konzept bleiben“, so Kamberi. Schließlich habe sich das Programm in den vergangenen Jahren bewährt. Zum Auftakt spielt am Freitagabend die bekannte Oktoberfest-Band – die Münchner Zwietracht. Seit über 20 Jahren sind die Musiker auf allen großen Festen in Deutschland unterwegs und auch auf den „Wiesndays“ werden sie den Alsfeldern und ihren Gästen ordentlich einheizen. Nur einen Tag später treten die Trenkwalder auf und sorgen für gute Stimmung. Für Sonntag wird ein Frühschoppen geplant. Der Eintritt ist an diesem Tag frei. Das entsprechende Programm für diesen Tag soll bis zum Vorverkaufsstart stehen.

Einlass ist für die Abendveranstaltungen wie im vergangenen Jahr bereits um 18.30 Uhr, die Veranstaltungen beginnen um 20 Uhr. „Die Leute sollen die Möglichkeit haben, sich vor dem Programm in Ruhe hinzusetzen und was zu essen“, so Schmidt. Und dazu haben die Gäste wieder ausreichend Gelegenheit. „Wir werden regionale und bayrische Speisen anbieten“, sagte Seven Days Verkaufsleiterin Natalie Fröhlich. Dazu zählen unter anderem Brathähnchen, Schweinshaxen und Weißwürste. Da das Unternehmen auch das Gasthaus „Zur Goldnen Krone“ in der Fuldaer Innenstadt betreibt, kenne sich der Küchenchef bestens mit der Zubereitung bayrischer Speisen aus. „Wir werden mit einem 50-köpfigen Team vor Ort sein“, so Fröhlich. Ob Servicemitarbeiter, Thekenpersonal oder Küchencrew – Seven Days ist groß vertreten. Aktuell sind die Organisatoren noch mit zwei Brauereien in Verhandlung. Fest steht aber schon jetzt, dass es in jedem Fall bayrisches Bier geben wird.

Die Übernahme von Seven Days kam auch bei Alsfelds Bürgermeister und Schirmherr der Veranstaltung, Stephan Paule, gut an: „Man muss immer im Gespräch bleiben.“ Er findet es generell gut, dass auch das Standbein „Entertainment“ in der Hessenhalle gestärkt wird. Schließlich finde das Thema Wiesn bei einer breiten Bevölkerungsschicht immer mehr Zuspruch. „Ich freue mich auf viele schöne Unterhaltungsstunden“, so Paule. Allein mit den Bands seien zwei feste Größen vertreten, die seiner Ansicht nach sicher ein Magnet für die Stadt Alsfeld sind.

Vorverkaufsstart über adticket ist am Mittwoch, den 15. März. An allen Tagen finden zwischen 1500 und 1800 Gäste in der Halle Platz. Der Eintritt kostet am Freitag und Samstag 17 Euro. Neben den regulären Eintrittskarten gibt es auch VIP-Tickets. Gruppen mit je 24 oder 48 Personen können sich eine VIP-Box reservieren und auch schon im Voraus Essen bestellen. Die Special-Tickets werden direkt über Seven Days vertrieben.

Messe Wächtersbach

Zum zweiten Mal sind wir als Premium-Caterer auf der Messe...

Seven Days auf Platz 2...

"SevenDays in die Top 10 Catering Anbieter 2017 gewählt: Wir...

SMOG begrüßt Seven Days als...

Der "Club 200" des Präventionsvereins SMOG (Schule machen ohne Gewalt)...